Nachrichten allein bedeuten gar nichts

Die Werbung der ZEIT richtig verstanden

Da geht dieser attraktive Modejournalist Giovanni di Lorenzo lässig durch die Gänge der Redaktion und schaut seinen fast ebenso attraktiven Kreativen über die Schulter, die gerade die aktuelle Ausgabe des wöchentlichen Modejournals gestalten. Mit einem herablassenden Lächeln gibt er ihnen genialische Anweisungen, wie sie die neue Kollektion eines vermutlich italienischen Modeschöpfers in Szene zu setzen haben. Alle tragen Prada, denn Nachrichten allein besagen gar nichts. Dann trifft di Lorenzo draußen auf dem Flur vermutlich auf seinen alten Vater, der am Stock geht und die Modezeitschrift vor Jahrzehnten einmal gegründet hat. Man braucht Journalisten, die die Nachrichten deuten können und eine Zeitung, die wirklich etwas zu sagen hat. Zum Beispiel, wie lang die Röcke im Sommer werden.

Leserbrief schreiben