Es ist Piratenfrühling!

Die unerwarteten Neuwahlen im Saarland und in NRW wirken wie intravenös gespritztes Koffein auf die Piraten. Es wird geschrubbt und klar gemacht, was das Zeug hält. Die ersten Wahlplakate in NRW, die aufgehängt wurden, waren orange. Ich bin bestens gelaunt. Es ist Piratenfrühling!

Eine Landesliste, die sich sehen lassen kann

Wenn ich auf die sehr lange Liste von Piraten1 schaue, die sich für einen Platz auf der Landesliste bewerben, für die ich ebenfalls kandidiere,2 dann bin ich sehr optimistisch. Unter den 150 Bewerbern (Stand: 20.3.2012 11:03) sind viele, die ich voll und ganz unterstützen kann. Und unser Vorsitzender, Michele Marsching, der seine Kandidatur für den Spitzenplatz über die Medien angekündigt hat, steht noch nicht einmal auf dieser Liste. Auch ihn kann ich unterstützen. Und vielleicht werden noch mehr Piraten aus dem Vorstand ihren Hut erst auf dem Landesparteitag selbst in den Ring werfen.

Ich habe meine Unterstützung für die Kandidaten auf der Liste3 eingetragen. Ich unterstütze vor allem Personen, deren programmatische Arbeit ich kenne und schätze. Da ich nicht überall in der Programmarbeit drin stecke, werde ich einige Leute sicher übersehen haben. Das ist dann eher mein Fehler als ihrer. Wenn die Personen, die ich unterstütze, auf die Landesliste gewählt werden, können wir nicht nur optimistisch in den Wahlkampf ziehen. Dann werden wir, wenn wir Erfolg haben, auch fünf Jahre lang gute Arbeit im Landtag machen. Und es ist fast überflüssig zu sagen, dass ich dann auch gerne im Landtag mit dabei wäre.

Direktkandidaten in allen Wahlkreisen

So wie es aussieht, werden wir in fast allen Wahlkreisen einen Direktkandidaten aufstellen. Das ist nicht nur ein tolles Zeichen dafür, dass es überall im Land Piraten gibt, sondern auch eine erstklassige Chance, Piraten, die sich in der Kommunalpolitik engagieren wollen, in den Städten und Gemeinden bekannter zu machen. Deshalb sollte man kommunalpolitisch interessierten Piraten hierbei den Vortritt lassen.

Wir segeln auf einer Sympathiewelle

Die Sympathien für die Piratenpartei wachsen. Wenn ein Bekannter, der in einem sehr konservativen mittelständischen Unternehmen arbeitet, sich intensiv mit mir über die Ziele und Methoden der Piratenpartei unterhält und mir dann sagt, dass ich seine Stimme hätte, dann hat sich etwas in unserem Land verändert. Als ich 2009 anfing, im AK Bildung mitzuarbeiten, blickten mich viele Freunde und Bekannte noch etwas scheel von der Seite an. Man war der etwas versponnene, freundliche Idealist. Mittlerweile ist das anders. Wir werden ernst genommen. Aber die Bürger nehmen auch sich selbst zunehmend ernster. Und das ist gut so!

Aktiver Bürgersinn

Die Piratenpartei gewinnt immer mehr Mitglieder. Und viele neue Mitglieder machen ernst mit dem Mitmach-Gedanken. Sie kommen zu den Stammtischen, engagieren sich in Arbeitskreisen, stehen an den Infoständen und sie bewerben sich natürlich auch um politische Mandate. Dass sich 150 Personen für einen Platz auf der Landesliste bewerben, betrachte ich als großartigen Erfolg. Es zeigt, dass immer mehr Menschen selbst Verantwortung übernehmen wollen und Politikverdrossenheit in aktiven Bürgersinn umschlägt. Natürlich wird uns das auf dem Landesparteitag große Probleme bereiten. Wir werden uns mächtig anstrengen müssen, um unter den Bewerbern die Besten für diesen Job auszuwählen. Aber das ist ein Erfolg!

Wir müssen auf diesem Weg weitergehen. Wir sind nicht die Partei, bei der man einmal in vier oder fünf Jahren gute Politik mit einem Kreuzchen kaufen kann. Wir sind die Partei, die den Bürgern sagt, dass sie die Dinge selbst in die Hand nehmen müssen.4 Wir sind die Partei, die vom Wähler Engagement und Bürgersinn fordert. Das muss nicht im Landtag sein, das muss nicht an Stammtischen, Infoständen oder auf Demos sein. Das muss nicht einmal in der Partei sein. Das kann überall sein.

Klarmachen zum Ändern!

Wie alle Piraten freue auch ich mich auf den bevorstehenden Wahlkampf. Es ist Piratenfrühling! Auch bei Dauerregen – an den Infotischen der Piraten wird die Sonne scheinen. Klarmachen zum Ändern!

 

Literatur

Hasecke, Jan Ulrich: Benutzer:Juh – Piratenwiki. 2010. Internet: http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Juh. Zuletzt geprüft am: 22.9.2014.

NRW:Landesparteitag 2012.1/Kandidaten – Piratenwiki. 2012. Internet: http://wiki.piratenpartei.de/NRW:Landesparteitag_2012.1/Kandidaten. Zuletzt geprüft am: 22.9.2014.

Fußnoten


  1. NRW:Landesparteitag 2012.1/Kandidaten – Piratenwiki. 2012. Internet: http://wiki.piratenpartei.de/NRW:Landesparteitag_2012.1/Kandidaten. Zuletzt geprüft am: 22.9.2014.

    [return]
  2. Hasecke, Jan Ulrich: Benutzer:Juh – Piratenwiki. 2010. Internet: http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Juh. Zuletzt geprüft am: 22.9.2014.

    [return]
  3. NRW:Landesparteitag 2012.1/Kandidaten – Piratenwiki: NRW. [return]
  4. Vgl. Lieber Bürger, wir müssen reden [return]