Kopfnoten, eine Fußnote der Bildungspolitik

Heute gab es die ersten Zeugnisse in NRW mit Kopfnoten. Sie wurden wie der Name vermuten lässt, in der Fußzeile des Zeugnisses gedruckt, denn in unseren Schulen läuft alles so verkehrt wie im Wunderland der kleinen Alice.

Heute also brachte mein Sohn das erste Zeugnis mit Kopfnoten nach Hause. Sie werden aber nicht wie vor 100 Jahren oben im Kopf des Zeugnisses gedruckt, sondern unterhalb der Fachnoten. Zehn Fachnoten stehen stolze sechs Kopfnoten gegenüber. Von den zahllosen dummen Reformen in Deutschland dürfte dies sicher eine der dümmeren, wenn nicht gar die dümmste sein, trägt sie doch zur Verarmung der Eltern bei, die ihren Kindern Geld für gute Zeugnisnoten versprechen. Sechs neue Noten, das bedeutet sechs weitere Gelegenheiten abzukassieren.

Leserbrief schreiben