Therapie verweigert

Es gibt Maßnahmen, mit denen man die ganz große Klimakatastrophe abwenden könnte. Dazu zählen: der sofortige Stopp des Fleischverzehrs, die Einstellung des Nassanbaus von Reis, ein weltweites Verbot von Schiffs- und Flugreisen sowie von Verbrennungsmotoren in Privatfahrzeugen und natürlich die schnelle und vollständige Einstellung der Öl-, Gas- und Kohleförderung insgesamt.

Kalter Entzug!

Unangenehm, nicht wahr?

So qualvoll wie eine Chemotherapie.

Einer solchen Tortur setzt man sich nur aus, wenn es das eigene Leben gilt. Und das tut es doch nicht. Oder?

Schon in wenigen Jahrzehnten werden durch die Klimaerwärmung weite Teile der Erde zu Todeszonen, in denen menschliches Leben im Freien außerhalb klimatisierter Räume nicht mehr möglich ist.

Dann sind wir ein Fall für die Palliativmedizin.

Wer bis hierhin gelesen hat, interessiert sich sicher auch für folgende Artikel: