Sozialwahl 2011: Meine Wahlempfehlung

Wer die Sozialwahl 2011 wie ich für einen schlechten Scherz hält bzw. für die Pseudolegitimierung eines kaputten Selbstbedienungssystems, der sollte folgendermaßen wählen:

  1. Adresszettel vom Wahlzettel abtrennen und den Wahlschein so anonymisieren
  2. Nichts oder alles ankreuzen!
  3. Wahlzettel eintüten
  4. Brief in den Postkasten werfen

Wer den Wahlhelfern misstraut und befürchtet, dass diese dann nach Belieben ein Kreuz machen, kann den Wahlzettel auch mit einem dicken Strich von links unten nach rechts oben ungültig machen. Alternativ lässt sich der Wahlzettel auch mit bunten Blumen oder pornografischen Zeichnungen verschönern. Zeigt, was ihr in der Walldorfschule gelernt habt!

Oder steckt den Wahlschein für die Krankenversicherung in den Umschlag für die Rentenversicherung und umgekehrt. Das wird vermutlich niemand bemerken.

Es ist besser ungültig zu wählen, als gar nicht zu wählen, weil die Leute dann glauben, sie müssten in sechs Jahren einfach noch mehr Geld für Propaganda ausgeben, damit wir die Wahl registrieren und abstimmen.

Ungültig wählen heißt: wir halten diese Wahl für eine Farce!

Leserbrief schreiben