Die spinnen die Römer!

So wie es aussieht werden die Italiener wohl zum dritten Mal Berlusconi wählen. Damit schlägt der IQ einer verkochten Spagetti den eines durchschnittlichen Italieners um die Länge von Berlusconis gefärbten Haaren.

Mag man zunächst auch an einen genetischen Defekt unserer Nachbarn südlich der Alpen glauben, wird man eines besseren belehrt, wenn man liest, dass 47 Prozent der Deutschen glauben, dass Heidi Klum das Zeug zur Familienministerin hat.

Im Prinzip hat auch eine verkochte Spagetti das Zeug zu einer Ministerin für Gedöns und eine Familienministerin, die mit ihren Titten spricht, wäre im Kabinett vielleicht sogar eine intellektuelle Bereicherung. Aber die Umfrage zeigt vor allem eins. Wer im Privatfernsehen auftritt, erreicht die verkochten Spagetti in den Köpfen der Menschen.

Mafia, Müllberge, ein Deutscher als Papst und nun zum dritten Mal Berlusconi – fast könnte man Mitleid mit den Italienern haben. Der Drang der Tifosi, sich vor aller Welt lächerlich zu machen, hat schon etwas Zwanghaftes an sich. Aber etwas Spaß muss sein! Ohne die verkochten Spagetti könnten wir in Europa ja bloß noch über den kleinen Parvenü in Paris und sein Aktmodell lachen.

Denn wenn verkochte Kartoffeln wählen gehen, gibt es vier Jahre Trübsinn. Aber vielleicht zieht ja bald Heidi Klum ganz in schwarze Dessous gekleidet ins Familienministerium ein. Dann kommen Sarkozy und Berlusconi jeden Tag zum Staatsbesuch nach Berlin!

Leserbrief schreiben